Kenn' dein Recht: Geld und Finanzen

Jugendrecht: Geld und Finanzen

Kenn' dein Recht: Geld und Finanzen

Geld ist nicht das Allerwichtigste auf dieser Welt, das ist klar. Aber wer darf entscheiden, was du mit deinem ersten Taschengeld kaufen kannst? Ab wann darf man eine Kreditkarte haben und was kann ich machen, wenn ich oder jemand aus meinem Freundeskreis Schulden hat?

Selbst entscheiden

Darf ich mit meinem Taschengeld oder eigenen Einkommen machen, was ich will?

Ja, du darfst mit deinem Taschengeld kaufen, was du möchtest. Allerdings bist du unter 18 Jahren nur beschränkt geschäftsfähig und daher darfst du nur Dinge kaufen, die für dein Alter üblich sind. Wenn du etwas Teureres, wie z.B. eine Spielkonsole um EUR 300,- kaufen möchtest, brauchst du dafür die Zustimmung deiner Erziehungsberechtigten.

Geschäftsfähigkeit: Was kann ich in meiner Altersgruppe kaufen?

Illustration: Stephanie Sutanto, www.mundoku.com

Kinder zwischen 7 und 14 Jahren:

  • Beschränkt geschäftsfähig
  • Erlaubt sind „Taschengeldgeschäfte“: z.B. Wurstsemmel, Süßigkeiten, Kinokarten

Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren:

  • Beschränkt geschäftsfähig
  • Erlaubt:
    • „Taschengeldgeschäfte“
    • kleinere Arbeiten (z.B. Babysitten)
    • über Einkommen aus eigenem Erwerb frei verfügen (z.B. Lehrlingsentschädigung)
    • unter besonderen Umständen einen Mietvertrag abschließen

Jugendliche ab 18 Jahren:

  • Voll geschäftsfähig
  • Erlaubt sind sämtliche Vertragsabschlüsse

Weiterführende Links

Gibt es ein Recht auf Taschengeld?

Nein, es gibt kein gesetzlich festgeschriebenes Recht auf Taschengeld. Deine Eltern oder Erziehungsberichtigten sind nicht verpflichtet, dir Taschengeld zu geben. Deine Eltern oder Erziehungsberichtigten sind allerdings dazu verpflichtet, für deinen Unterhalt (Essen, Kleidung, Wohnung...) zu sorgen. 

Es besteht kein Zweifel, dass ein regelmäßiges Taschengeld üblich ist und ein sehr wichtiger Teil in der Erziehung ist. Mit eigenem und frei zur Verfügung stehenden Taschengeld lernen Kinder und Jugendliche den Umgang mit Geld. Du übernimmst Verantwortung und kannst selbst Geschenke und kleine Aufmerksamkeiten für andere Menschen besorgen. Es gibt viele gute Argumente für dein Taschengeld.

Links und Tipps

  • Willst du wissen, wie hoch dein Taschengeld sein sollte? Das Jugendservice OÖ hat eine praktische Tabelle und viele weitere praktische Tipps für dich zusammengestellt.
  • Taschengeld (oesterreich.gv.at)

Dürfen meine Eltern verbieten, was ich mit meinem Geld mache?

Ja, wenn du noch nicht volljährig, also 18 Jahre alt bist, dürfen deine Eltern oder Erziehungsberichtigten auch bestimmte Käufe verbieten. Für größere Anschaffungen, wie z.B. ein teures Smartphone, brauchst du vor dem 18. Geburtstag die Zustimmung deiner Eltern. Das gilt auch, wenn du das Geld dafür selbst zusammengespart hast.

Darf ich mit meinem Lohn machen, was ich will?

Solange dir genügend Geld fürs tägliche Leben bleibt, darfst du mit deinem Lohn machen, was du möchtest. Allerdings müssen die Anschaffungen deinem Alter entsprechen, wenn du dir z.B. ein Moped kaufen möchtest, brauchst du die Zustimmung deiner Erziehungsberechtigten.

Ab wann darf ich mir ein Auto kaufen?

Du darfst dir auch größere Anschaffung wie z.B. ein Auto ab 18 Jahren kaufen, also erst wenn du geschäftsfähig bist. Angenommen, du möchtest dir schon davor ein Fahrzeug kaufen, dann müssten deine Erziehungsberechtigten zustimmen.

Darf ich mir ein eigenes Handy kaufen?

Das kommt auf dein Alter und auf den Preis des Handys (Smartphone, Tablet, Mobiltelefon) an. Du darfst prinzipiell ab 14 Jahren selbst über dein Geld entscheiden, sofern dir genügend Geld zum normalen Leben (Unterhalt) bleibt. Hier findest du einige Beispiele:

  • Wenn du Lehrling bist und regelmäßig dein Gehalt bekommst, darfst du dir ohne Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten ein Handy kaufen – wenn es nicht übermäßig teuer ist und damit in ausgewogenem Verhältnis zu deinem Einkommen steht.

  • Wenn du SchülerIn bist und keine regelmäßigen Einkünfte hast, aber dein Geburtstagsgeld zusammengespart hast, darfst du dir ohne Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten kein Handy kaufen.

  • Wenn deine Erziehungsberechtigten zustimmen oder du bereits 18 Jahre alt und damit voll geschäftsfähig bist, darfst du dir jederzeit ein eigenes Handy kaufen.

Ich habe etwas online eingekauft und möchte es zurückgeben. Geht das?

Ja, prinzipiell hast du immer 14 Tage Zeit, deinen Online- oder Teleshopping-Einkauf zurückzugeben (Rücktrittsrecht). Dafür brauchst du auch keinen Grund anzugeben. Wichtig ist, dass du eine Rücktrittserklärung schreibst. Oft ist ein solches Schreiben schon bei deiner Bestellung dabei. Ansonsten gilt schon ein „Ich trete vom Kauf zurück!“ und deine Unterschrift mit Datum. Schicke den Brief per Einschreiben ab und hebe den Postbeleg auf, dann gehst du auf Nummer sicher.

Ausnahmen gibt es aber auch hier: Nicht zurückgeben kannst du zum Beispiel Konzertkarten oder Hygieneartikel, die du bereits geöffnet hast.

Achtung: Im Geschäft gilt das gesetzlich verankerte Rücktrittsrecht übrigens nicht. Oft kannst du Waren zwar mit Vorlage einer Rechnung zurückgeben, das Geschäft ist jedoch nicht verpflichtet, dir das Geld zurückzugeben!

Video "Online-Kauf: Was darf ich zurückschicken?" (AK)

INHALT ANZEIGEN?
Wir benötigen deine Zustimmung, um den Inhalt von www.youtube.com laden zu können.
KLICKE DEN LINK WEITER UNTEN, UM DEN INHALT ZU AKTIVIEREN.
Wenn du den Link anklickst, wird der Inhalt aktiviert (z.B. das Video gestartet). Dabei werden aber auch vom Betreiber der Website, auf dem der Inhalt eigentlich liegt (z.B. YouTube), auf deinem Gerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten (IP-Adresse) erfasst. Daher ist es möglich, dass der Betreiber deine Zugriffe speichert und dein Verhalten analysieren kann. Es erfolgt möglicherweise auch eine Datenübermittlung in Länder, die über keinen EU-konformen Datenschutz verfügen (z.B. die USA).
Weitere Informationen hierzu findest du in unserer Datenschutzerklärung.
HIER KLICKEN, UM DEN INHALT ZU AKTIVIEREN.
Alternativ kannst du den folgenden Link benutzen, der dich direkt zum Inhalt auf der Website des Betreibers bringt: https://www.youtube.com/embed/BEh2gbUSUiU

Ab wann darf ich eine eigene Wohnung mieten?

Sobald du 18 Jahre alt bist, darfst du selbst entscheiden, ob du von zu Hause ausziehen möchtest. Für eine Wohnungsmiete musst du ausreichend Geld verdienen oder über ein Vermögen verfügen, damit du nach dem Bezahlen der Miete noch genügend Geld zum alltäglichen Leben (Essen, Kleidung, Anschaffungen) hast.

Willst du schon vor deinem 18. Geburtstag von zu Hause ausziehen, brauchst du die Zustimmung deiner Erziehungsberechtigten, da diese deinen Mietvertrag und den Meldezettel unterschreiben müssen. Umgekehrt gilt aber auch, dass dich deine Erziehungsberechtigten bis zu deinem 18. Geburtstag nicht vor die Tür setzen dürfen.

Mehr Infos findest du auch unter Kenn' dein Recht: Wohnen!

Familienbeihilfe

Wem gehört das Kindergeld?

Wenn du noch zu Hause wohnst, erhalten deine Eltern Familienbeihilfe. Mit ihrer Zustimmung kann die Familienbeihilfe aber auch direkt auf dein Konto überwiesen werden.

Weiterführende Links

Wie lange habe ich Anspruch auf Familienbeihilfe?

Du hast bis zum 18. Geburtstag Anspruch auf Familienbeihilfe. Darüber hinaus bekommst du Familienbeihilfe in folgenden Fällen:

  • Wenn du noch in Ausbildung bist

  • Zwischen Matura und Präsenz-, Zivil- oder Ausbildungsdienst

  • Zwischen Ende des Präsenz-, Zivil- oder Ausbildungsdienstes und Beginn einer Ausbildung

In diesen Fällen bekommst du Familienbeihilfe bis zu deinem 24. Geburtstag (in speziellen Fällen bis zum 25. Geburtstag), sofern du die Voraussetzungen (z.B. Studienerfolgsnachweis) erfüllst.

Wie viel darf ich dazuverdienen, ohne die Familienbeihilfe zurückzahlen zu müssen?

Du darfst seit 2020 EUR 15.000,- pro Kalenderjahr dazuverdienen, ohne die Familienbeihilfe zurückzahlen zu müssen.

Bitte beachte: Lehrlingseinkommen, Waisenpensionen und Waisenversorgungsgenüsse zählen nicht zum eigenen Zuverdienst. Das bedeutet, du darfst auch zusätzlich zu diesen Einkünften EUR 15.000,- dazuverdienen. 

Weiterführende Links

Dürfen meine Eltern von mir verlangen, dass ich Miete zahle, wenn ich zu Hause wohne?

Grundsätzlich müssen deine Erziehungsberechtigten dafür sorgen, dass du gut versorgt bist, bis du selbst für deinen Unterhalt aufkommen kannst. Sobald du ein eigenes Einkommen (z.B. Lehrlingseinkommen oder Gehalt aus einem regelmäßigen Job) hast, dürfen sie von dir verlangen, dass du gewisse Dinge selbst bezahlst oder z.B. zu Hause Miete bezahlst oder dich an den regelmäßigen Kosten beteiligst, weil sich ihre Unterhaltspflicht je nach Höhe deines Einkommens verringert.

Ich wohne nicht mehr bei meinen Erziehungsberechtigten. Habe ich Anspruch auf die Familienbeihilfe?

Ein eigener Anspruch des Kindes auf Familienbeihilfe für sich selbst ist nur in Ausnahmefällen möglich, nämlich dann, wenn Eltern ihrer Unterhaltspflicht nicht nachkommen.

Weiterführende Links

Bankkonto & Kreditkarte

Ab wann kann ich ein eigenes Konto eröffnen?

Mit Zustimmung deiner Erziehungsberechtigten kannst du schon als Kind ein Konto eröffnen. Sobald du ein eigenes Einkommen (z.B. Lehrlingseinkommen) hast, kannst du das auch ohne Zustimmung deiner Erziehungsberechtigten tun. 

Was ist ein Jugendkonto?

Ein Jugendkonto ist für Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren in der Regel kostenlos. Die Altersgrenzen variieren von Bank zu Bank. Mit Zustimmung deiner Erziehungsberechtigten kannst du außerdem oft schon früher ein Konto eröffnen. Kläre die Details bitte in der Bank deiner Wahl ab. Beachte auch, dass es sein kann, dass du für manche Dienste extra bezahlen musst (z.B. wenn du am Schalter Geld abheben willst).

Tipp!

Bei der Arbeiterkammer kannst du verschiedene Angebote kostenlos vergleichen.

Diese begünstigten Konditionen gelten für Jugendkonten im Normalfall:

  • Du bezahlst keine Kontoführungsgebühr.

  • Du kannst das Konto nicht überziehen. Frag' unbedingt vorher bei deiner Bank, um zusätzliche Kosten zu vermeiden!

  • Du kannst nur maximal EUR 400,- pro Woche abheben oder ausgeben.

Tipp:

Erkundige dich unbedingt vor Abschluss eines Jugendkontos, welche Konditionen gelten.

Ab wann darf ich eine Bankomatkarte nutzen?

Wenn deine Erziehungsberechtigten zustimmen, kannst du schon ab 14 Jahren eine Bankomatkarte zu deinem Jugendkonto bekommen. Wenn du ein regelmäßiges Einkommen hast, kannst du ab 17 Jahren auch ohne Zustimmung deiner Erziehungsberechtigten eine Bankomatkarte nutzen.

Was passiert, wenn ich mein Konto überziehe?

Dann hast du Schulden bei der Bank und musst diese und zusätzlich hohe Gebühren (= Überziehungszinsen) zurückzahlen. 

Tipp:

Versuche, dein Konto, wenn überhaupt, nur möglichst kurz zu überziehen (= ins Minus zu gehen), da diese Zinsen meist sehr teuer sind.

Ab wann kann ich eine Kreditkarte haben?

Eine Kreditkarte kannst du ab 18 Jahren beantragen. Vergleiche die Angebote verschiedener Banken, da die Gebühren und Leistungen teils variieren.

Was ist eine Prepaid-Kreditkarte?

Das ist eine Kreditkarte, auf die im Voraus Geld eingezahlt wird, und die auch nicht überzogen werden kann. Ansonsten wird sie verwendet wie eine reguläre Kreditkarte.

Ab wann kann ich eine Prepaid-Kreditkarte nutzen?

Mit Zustimmung deiner Erziehungsberechtigten darfst du ab 14 Jahren eine Prepaid-Kreditkarte nutzen. Ab 18 Jahren brauchst du die Zustimmung nicht mehr.

Was ist ein Kredit?

Mit einem Kredit borgst du dir Geld von der Bank oder einem Kreditinstitut aus. Dieses bezahlst du mit zusätzlichen Zinsen (= Gebühren) in einer vorher definierten Zeit stückchenweise (also in Raten) zurück.

Damit die Bank auch sicher sein kann, dass du deine Kreditraten zurückzahlen kannst, nutzt sie eine oder mehrere Möglichkeiten:

  • Lohnpfändung (d.h. ein Teil deines Einkommens geht direkt an die Bank)

  • Eigentumsvorbehalt (d.h. die Dinge, die du mit dem geliehenen Geld (= Kredit) gekauft hast, gehören dann der Bank

  • Bürgschaft (d.h. eine bestimmte andere Person bezahlt für dich, falls du die Raten nicht zurückzahlen kannst - Diese Person muss natürlich damit einverstanden sein und den Kreditvertrag ebenfalls unterschreiben.)

Tipp:

Vergleiche die Angebote verschiedener Banken, da Kredite nicht überall gleich viel kosten!

Ab wann darf ich einen Kredit aufnehmen?

Wenn du genügend eigenes Einkommen hast, um den Kredit zurückzuzahlen, darfst du schon ab 14 Jahren einen Kredit aufnehmen.

Wetten & Schulden

Ich habe Geldprobleme, was kann ich machen?

Behalte deine Einnahmen und Ausgaben unter Kontrolle. Mache dir einen Haushaltsplan, wo du alles, was du verdienst und wofür du es ausgibst, aufschreibst. Einen Vorschlag dazu findest du hier: Haushaltsplan (aha Jugendinfo Vorarlblerg)

Weitere Tipps:

  • Teile dein Geld in vier Teilbeträge (Wochen) ein. So kommst du leichter durch den Monat und behältst deine Finanzen gut im Blick. Zahle wichtige Ausgaben zuerst. Gib nicht mehr Geld aus, als du hast.

  • Bezahle bar. Wer mit der Karte zahlt, gibt meist mehr Geld aus.

  • Erfülle dir Wünsche erst, wenn du das Geld dafür hast.
    Achtung: Ratenkäufe sind oft der Einstieg ins Schuldenkarussell.

  • Die Kontoüberziehung ist die teuerste Kreditform. Schütze dich davor, zum Beispiel mit einem Überziehungsrahmen.

  • Wenn du Hilfe brauchst, wende dich an eine staatliche Schuldnerberatung. Dort bekommst du Tipps wie du mit Geld richtig umgehst. Die Beratung ist kostenlos. Erkundige dich in deiner Jugendinfo, die helfen dir gerne weiter!

  • Anstatt eines Haushaltsplan kannst du dein Geld auch mit Haushaltsplan-Apps managen:

    • Monefy – Expense Manager (kostenlos für AndroidiOS)

    • Ausgaben Manager Tracker (kostenlos für AndroidiOS)

    • Easy Home Finance (kostenlos für Android)

Video: „Was ist Überschuldung?“ (Schulservice Jugend und Finanzen)

INHALT ANZEIGEN?
Wir benötigen deine Zustimmung, um den Inhalt von www.youtube.com laden zu können.
KLICKE DEN LINK WEITER UNTEN, UM DEN INHALT ZU AKTIVIEREN.
Wenn du den Link anklickst, wird der Inhalt aktiviert (z.B. das Video gestartet). Dabei werden aber auch vom Betreiber der Website, auf dem der Inhalt eigentlich liegt (z.B. YouTube), auf deinem Gerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten (IP-Adresse) erfasst. Daher ist es möglich, dass der Betreiber deine Zugriffe speichert und dein Verhalten analysieren kann. Es erfolgt möglicherweise auch eine Datenübermittlung in Länder, die über keinen EU-konformen Datenschutz verfügen (z.B. die USA).
Weitere Informationen hierzu findest du in unserer Datenschutzerklärung.
HIER KLICKEN, UM DEN INHALT ZU AKTIVIEREN.
Alternativ kannst du den folgenden Link benutzen, der dich direkt zum Inhalt auf der Website des Betreibers bringt: https://www.youtube.com/embed/Ce2nqqfjktY

Ab wann darf ich ins Casino?

Du darfst erst mit 18 Jahren ein Casino betreten. Glücksspiel ist bis zum 18. Geburtstag verboten.

Darf ich mit meinen FreundInnen um Geld spielen?

Private Glücksspiele sind für Jugendliche nicht ausdrücklich verboten. Wenn es bloß um Zeitvertreib geht und um geringe Beträge gespielt wird (gesetzlich definiert: maximaler Einsatz beim Pokern darf nur EUR 10,- betragen), ist das Spielen um Geld mit FreundInnen also auch unter 18 Jahren erlaubt.

Ab wann darf ich online wetten?

Du darfst ab 18 Jahren online wetten. Glücksspiel ist bis zum 18. Geburtstag verboten.

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 16.09.2021 bearbeitet.

Partner