Meine Zukunft gestalten

Meine Zukunft gestalten

Meine Zukunft gestalten – das Motto der Österreichischen Jugendinfos im Jahr 2023

Heuer dreht sich bei den Österreichischen Jugendinfos und auf dem Jugendportal alles um die selbstbestimmte Zukunft von jungen Menschen in Österreich.

Ob für Job, Studium, Auslandsaufenthalte oder für die erste Wohnung, Jugendliche müssen oft schon früh wichtige Entscheidungen treffen, die ihre eigene Zukunft maßgeblich beeinflussen. 

Die Österreichischen Jugendinfos bieten hier speziell für Jugendliche vielseitige Informationsmöglichkeiten zu den unterschiedlichsten Themenbereichen.

Mit regelmäßig erscheinenden Broschüren, Websites, Workshops, persönlichen Beratungsmöglichkeiten und Infokampagnen setzen die Österreichischen Jugendinfos seit Jahrzehnten auf niederschwellige und jugendgerechte Informationsaufbereitung.

Eine Auswahl von aktuellen Schwerpunkten findest du hier:

Grafik: Jugendportal.at


Große Umfrage: „Meine eigene Zukunft in 10 Jahren...“

Zu Beginn dieses Jahres 2023 gingen die Österreichischen Jugendinfos mit einer eigenen Bedarfserhebung direkt an die jugendliche Zielgruppe.

Wir wollten wissen...

  • Welche Zukunftsfragen beschäftigen euch am meisten?
  • Wie holt ihr euch Informationen? ​
  • An wen wendet ihr euch mit euren Fragen?

Knapp 600 Jugendliche aus ganz Österreich haben bei der Umfrage mitgemacht (1). Die Antworten helfen den Österreichischen Jugendinfos und dem Jugendportal, neue Themenfelder zu erkunden und diese für eine junge Zielgruppe aufzubereiten, um weiterhin passgenaue Infos für junge Menschen zu liefern.


Wir haken nach: „Wie siehst du das?“

Anlässlich des Internationalen Tag der Jugendinformation am 17. April 2023 präsentieren wir auf dem Jugendportal einige Learnings aus der Umfrage und haken noch einmal nach:

  • Wie siehst du das?
  • Wie ist das bei euch?

Die Jugendinfos holen damit einmal mehr junge Menschen ins direkte Gespräch.

„Wie siehst du das“? auf Instagram

Die Kampagne „Wie siehst du das?“ läuft in der Woche von 11. - 18. April 2023 auf unserem Instagram-Account jugendportal

Antworten sind auch per E-Mail möglich! Schreib' uns!

Hast du Fragen oder brauchst du Hilfe? Wie siehst du das?


Learnings aus der Umfrage

Learning 1: Junge Menschen sehen die Zukunft positiv (wenn sie hart dafür arbeiten)

Foto: fotografixx/iStock, Grafik: Jugendportal.at

  • Bei den 15 bis 17-jährigen sind 53 % davon überzeugt, dass die eigene Zukunft in 10 Jahren positiv sein wird, sofern sie auch hart dafür arbeiten. 33 % denken, dass ihre Zukunft so oder so gut verlaufen wird. 
  • Bei jungen Erwachsenen ab 18 Jahren sieht die Hälfte aller befragten Personen eine positive Zukunft unabhängig vom Arbeitseinsatz.
  • Bei allen Befragten ist kaum eine negative Einstellung (“wird negativ, selbst wenn ich hart dafür arbeite”) vorhanden (ca. 1,2 % im Mittel).
  • Wie siehst du das?

Learning 2: Fast alle Jugendlichen beschäftigen sich intensiv mit der Zukunft...

Foto: urbazon/iStock, Grafik: Jugendportal.at

  • Knapp 90 % aller befragten Jugendlichen beschäftigen sich mit der Frage, wie ihr Leben in der Zukunft aussehen soll. 
    • Ein Drittel davon haben sogar eine genaue Vorstellung über ihre Zukunftsgestaltung inklusive Umsetzung.
    • Ein weiteres Drittel wissen zwar, was sie möchten, aber nicht, wie sie das Ziel erreichen können.
    • Das letzte Drittel macht sich zwar durchaus Gedanken über die Zukunft, verfügt jedoch nicht über konkrete Vorstellungen von Vorhaben, Umsetzung oder Gestaltung.
  • Von allen Befragten sind es ca. 15 Prozent, die „schauen erst mal, was auf mich zukommt“ oder sie denken gar nicht über die Zukunft nach.
  • Wie ist das bei euch?

 Learning 3: Umsetzung der eigenen Ideen

Foto: skynesher/iStock, Grafik: Jugendportal.at

  • Der Großteil der Befragten (86 %) trauen sich eine Umsetzung zu,  jedoch wissen nicht alle Jugendlichen über die konkreten Schritte oder Möglichkeiten Bescheid.
  • 6 % trauen sich eine Umsetzung ihrer eigenen Zukunftspläne von Beginn an nicht zu.
  • Wie ist das bei dir?

Learning 4: Zukunftsfragen

Foto: FatCamera/iStock, Grafik: Jugendportal

  • Luft nach oben: Knapp ein Viertel der Befragten wissen nicht, welche Anlaufstellen sie bei ihren Zukunftsvorhaben unterstützen können.
  • Wie ist das bei dir?

Learning 5: Diese Dinge sind mir wichtig!

Foto: jacoblund/iStock, Grafik: Jugendportal.at

Die Top 5:

  1. Toller Job
  2. Eigenheim*
  3. Familie gründen
  4. Abenteuer erleben
  5. Viele Länder und Kulturen kennenlernen

Wie siehst du das?

*NB.: Eine Unterscheidung von Eigentum und Miete wurde nicht abgefragt.

Appendix: Demografische Informationen zur Umfrage

Die Umfrage „Meine Zukunft gestalten“ war im Zeitraum 28.11.2022 bis 1.2.2023 online aufrufbar. Zusätzlich wurden schriftliche Umfragebögen bei Messen verteilt und händisch ausgefüllt. Diese schriftlichen Antworten wurden in die SurveyMonkey-Umfrage eingearbeitet. Die Umfrage ist nicht repräsentativ. Für die weitere Analyse wurden vorwiegend Antworten in den jungen Altersgruppen 12 - 14, 15 - 17 und 18 - 20 Jahre herangezogen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Antworten insgesamt: 593

Aufteilung in Altersgruppen:

12 - 14 Jahre: 212 (36 %)
15 - 17 Jahre: 202 (34 %)
18 - 20 Jahre: 121 (20 %)
21 - 25 Jahre: 27 (5 %)
26 + Jahre: 26 (4 %)
keine Angabe: 5 (1 %)

Aufteilung Geschlechter

weiblich: 396 (67 %)
männlich: 185 (31 %)
divers: 13 (2 %)

Zum Zeitpunkt der Umfrage besuchter Schultyp/Beschäftigung

Mittelschule: 126 (21,25%)
Allgemeinbildende höhere Schule: 180 (30,35%)
Berufsbildende mittlere Schule: 14 (2,36%)
Berufsbildende höhere Schule: 120 (20,24%)
Polytechnische Schule: 47 (7,93%)
Lehre/Berufsschule, berufstätig: 65 (10,97%)
Andere: 41 (6,91%)

Über die Österreichischen Jugendinfos

Die Österreichischen Jugendinfos bieten kostenlose Erstberatungen und Publikationen zu jugendrelevanten Themen in ganz Österreich. Die insgesamt 28 Jugendinfostellen in allen Bundesländern bieten ein flächendeckendes Service für junge Menschen zwischen 12 und 26 Jahren und bearbeiten jährlich rund 160.000 Anfragen persönlich. 2022 haben die Jugendinfos rund 180.000 Anfragen beantwortet, 237.000 Publikationen ausgegeben und in über 1.000 Workshops rund 22.000 Jugendliche erreicht. Zusätzlich wurden die Online-Angebote der Jugendinfos 4,5 Millionen Mal genutzt. Weitere Informationen zu den Tätigkeiten der Österreichischen Jugendinfos finden sich auf www.jugendinfo.at.

Über den Europäischen Tag der Jugendinformation (EYID)

Der Europäische Tag der Jugendinformation (European Youth Information Day, EYID) ist ein jährlich stattfindendes Ereignis, das darauf abzielt, das Bewusstsein für die Bedeutung der Jugendinformation und -beratung für junge Menschen zu schärfen und die Qualität, Zugänglichkeit und Vielfalt der Informationsangebote für junge Menschen zu fördern. Der EYID wird am 17. April gefeiert und wurde von der European Youth Information and Counselling Agency (ERYICA) ins Leben gerufen. Am Europäischen Tag der Jugendinformation organisieren ERYICA und ihre Mitgliedsorganisationen verschiedene Veranstaltungen, Aktivitäten und Kampagnen, um die Bedeutung von Informations- und Beratungsdiensten für junge Menschen hervorzuheben.

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 29.02.2024 bearbeitet.

Partner