So bewirbst du dich richtig!

Lebenslauf, Motivationsschreiben: So bewirbst du dich richtig

Die Bewerbung und der Lebenslauf

Wenn du dich für einen Job bewirbst, musst du ein paar wichtige Punkte beachten. Eine richtige Bewerbung besteht in der Regel immer aus mehreren Teilen. Ein Lebenslauf und das dazugehörige Motivationsschreiben sind aber immer enthalten.

Du solltest immer sorgfältig auf die Anforderungen in der Ausschreibung eingehen. Je nach Jobprofil können nämlich weitere Unterlagen verlangt werden, wie zum Beispiel Arbeitsszeugnisse, Arbeitsproben, oder vielleicht wird sogar eine Bewerbung im Videoformat gewünscht.

Meine Skills, Meine Zukunft: Monatsthema Bewerbung & Lebenslauf

Hier geht's lang:


Lebenslauf & Motivationsschreiben

Eine gute Bewerbung ist fast schon eine Kunstform: Sie folgt strengen Regeln und Formvorgaben und soll sich dennoch von der Masse abheben. Du solltest idealerweise auffallen – aber nicht aus den falschen Gründen! ;) 

Bewerbungsschreiben bzw. Motivationsschreiben

  • Das Bewerbungsschreiben bzw. Motivationsschreiben ist deine erste Kontaktaufnahme mit dem Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Es ist deshalb besonders wichtig, auf Aufbau und Form zu achten. 
  • Im Motivationsschreiben zeigst du, was deine Fähigkeiten sind und warum sie zur ausgeschriebenen Stelle passen. Du gehst auch persönlich darauf ein, warum dich die Stelle interessiert.
  • Das Ziel deines Bewerbungsschreibens ist, in die nächste Auswahlrunde zu kommen!

Tipps für Form und Aufbau des Bewerbungsschreibens

  • Achte auf ein sauberes Schriftbild
  • Sei übersichtlich: Was kann die Firma von deiner Bewerbung erwarten, welche Anhänge hast du mitgeschickt bzw. was ist der Inhalt deiner Bewerbungsmappe?
  • Halte dich kurz!
  • Keine Fehler in Rechtschreibung oder Grammatik
  • Tipp: Kontrolliere dein Bewerbungsschreiben lieber einmal zu viel als zu wenig auf Rechtschreib- und Grammatikfehler. Lass es auch von jemand anderem probelesen – doppelt hält besser!

Lebenslauf

  • Dein Lebenslauf gibt einen kurzen Überblick über deine persönlichen Daten, deine Ausbildung, deine Berufserfahrung und andere für die Stelle wesentliche Tätigkeiten und Fähigkeiten.
  • Der Lebenslauf wird auch oft CV genannt. Das steht für die lateinische Bezeichnung Curriculum Vitae.
  • Meistens ist ein Foto enthalten – muss aber nicht zwingend sein.

Checkliste für den Lebenslauf

  • Der Aufbau sollte lückenlos, übersichtlich und logisch sein. 

  • Persönliche Angaben: Vor- und Zuname, Titel
  • Deine Kontaktdaten: Wohnadresse, Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse
  • Dein Bildungsweg: Schulbildung, Berufsausbildung, besondere Kenntnisse (z.B. absolvierte Kurse)
  • Der bisherige berufliche Werdegang und Praktika
  • Angaben zu Präsenz- bzw. Zivildienst
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Auslandsaufenthalte
  • Sonstige Tätigkeiten wie z. B. ehrenamtliche Tätigkeiten, informelle Fähigkeiten -> Siehe auch MSMZ: Soft Skills vs. Hard Skills und MSMZ: Freiwilliges Engagement
  • Hobbys: Sie sagen viel über dich als Person aus, da du auch dort Erfahrungen sammelst. Zudem können sie dir Pluspunkte bei der Bewerbung bringen und du bleibst besser in Erinnerung.
  • Datum und Ort, Unterschrift: Ein ausgedruckter Lebenslauf sollte immer eigenhändig unterschrieben werden, bei einem digitalen Lebenslauf kann – wenn möglich – eine eingescannte Unterschrift hinzugefügt werden.
  • Staatsbürgerschaft, Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand und/oder Kinder können – so wie ein Foto – freiwillig angegeben werden.
  • Tipp: Kontrolliere auch deinen Lebenslauf lieber einmal zu viel als zu wenig auf Rechtschreib- und Grammatikfehler. Auch hier gilt: Zeig den Lebenslauf jemandem zum Probelesen! -> Siehe auch MSMZ: Jobcoaching

Diese Dokumente können auch gefordert sein:

  • Lies dir ganz genau die Ausschreibung durch und gehe auf alle Anforderungen ein!
  • Arbeitszeugnisse
  • Arbeitsproben
  • Schul- und Weiterbildungszeugnisse

Weiterführende Links


Tipp: Ergreife deine Chance!

Kurzer Reminder: Kaum jemand erfüllt alle Anforderungen, die in einem Inserat gestellt werden. Selbst wenn einige Punkte (noch) nicht erfüllt werden, sollte eine Bewerbung versendet werden, wenn der Job  für dich von Interesse ist und du auch Lust hast, die Qualifikationen dafür zu erwerben. Es ist immer besser, eine potenzielle Chance auf Anstellung zu ergreifen als verstreichen zu lassen.


Die Initiativbewerbung

Das Wichtigste bei der Jobsuche ist, selbst aktiv zu sein. Wenn dein Traumjob in keiner offenen Stellenanzeige zu finden ist, dann spricht absolut nichts dagegen, wenn du dich selbst darum kümmerst, dass er Wirklichkeit wird!

Halte stets Augen und Ohren offen und erzähle deinen Verwandten, Freund:innen und Bekannten, dass du auf der Suche nach einer Arbeitsstelle bist. Bitte sie, dir von freien Jobangeboten zu erzählen und die Ohren für dich offen zu halten!

Mach dir eine Liste mit Firmen, bei denen du dir vorstellen könntest zu arbeiten und sende diesen Unternehmen deine Bewerbung. Du kannst auch dann eine Bewerbung abschicken, wenn das betreffende Unternehmen keine Stelle ausgeschrieben hat – das nennt man Initiativbewerbung.

Der Vorteil dabei ist, dass du garantiert positiv auffällst, da du nicht eine:r von vielen Bewerber:innen bist!

Bewerbung im Ausland

Wer sich im Ausland um eine Stelle bewerben will, sollte sich unbedingt vorab erkundigen, wie eine Bewerbung in dem jeweiligen Land aussehen soll. Es ist in den meisten Ländern zum Beispiel gar nicht üblich, dass man ein Foto mitschickt – die Ausnahmen sind Österreich und südeuropäische Länder wie Spanien und Portugal.

Hilfreiche Links für die Bewerbung im Ausland:


Kostenlose Infos: Beratung in deinem Bundesland

Wenn du Fragen hast oder Hilfe brauchst, sind die Österreichischen Jugendinfos in deinem Bundesland für dich da! Das Jugendportal und die Österreichischen Jugendinfos haben alle Infos für dich: im Web, mit Broschüren und vor Ort in deiner Jugendinfo!

Österreichisches Jugendportal

Kostenlose Infos: Beratung in deinem Bundesland

JugendService OÖ

WIENXTRA-Jugendinfo - Wien

aha - Jugendinfo Vorarlberg

  • Tipps für deine Bewerbung: Hier findest du tolle Infos zum Aufbau deines Lebenslaufs und Tipps für dein Bewerbungsschreiben, Bewerbungsfoto und Deckblatt.

InfoEck der Generationen - Tirol

LOGO jugendmanagement - Steiermark

akzente Jugendinfo - Salzburg

  • Kostenloser Bewerbungscheck: Mach Werbung für dich selbst, aber übertreibe nicht! Gerne geben wir dir Feedback zu deiner Bewerbung (z.B. Gestaltung, Lebenslauf und/oder Bewerbungsschreiben) und Tipps, wie du deine Jobchancen noch verbessern kannst.

JUGEND:INFO NÖ

Landesjugendreferat Burgenland - Jugendinfo

Landesjugendreferat Kärnten


Alle Monatsthemen von Meine Skills, Meine Zukunft

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 25.11.2022 bearbeitet.

Partner