Zivildienst & Zivilersatzdienst

Zivildienst: Neun Monate soziales Engagement

Der Zivildienst ist ein Wehrersatzdienst. Wenn du aus Gewissensgründen Waffengewalt gegen Menschen ablehnst, hast du das Recht, anstatt des Präsenzdienstes einen neunmonatigen Zivildienst zu absolvieren. Den Zivildienst kannst du z.B. in Krankenanstalten, beim Rettungswesen, in der Altenpflege, im Bereich öffentliche Sicherheit, bei der Flüchtlingshilfe, bei inländischen Gedenkstätten, im Bereich Umweltschutz und in der Jugendarbeit ableisten.

Zivildienst kann nur in Österreich geleistet werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, einen längeren Auslandsdienst oder Entwicklungshilfedienst als Ersatz für den ordentlichen Zivildienst zu leisten.

Freiwilliges Soziales Jahr: Zehn Monate im Sozialbereich

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet dir die Möglichkeit, als Zivildienstersatz die Arbeit im Sozialbereich kennen zu lernen. Die Einsatzbereiche sind dabei vielfältig - Menschen mit physischer oder psychischer Beeinträchtigung, alte Menschen, Kinder oder Jugendliche. Das FSJ ist ein pädagogisch begleiteter Einsatz in einer Sozialeinrichtung, der durch ein Bildungsprogramm ergänzt wird.

Freiwilliges Umweltjahr: Zehn Monate für die Umwelt

Du stehst vor der Entscheidung zwischen Bundesheer oder Zivildienst? Es gibt Alternativen! Engagier' dich für die Umwelt und mach ein Freiwilliges Umweltjahr FUJ!

Seit 1. Oktober 2013 ist es möglich, sich das Freiwillige Umweltjahr als Zivildienstersatz anrechnen zu lassen. Für dich heißt das, du machst ein Freiwilliges Umweltjahr mit einer Einsatzdauer von mindestens 10 Monaten. Dieser Einsatz gilt dann als ordentlicher Zivildienst. Das FUJ bietet jungen Menschen ab 18 Jahren die Möglichkeit bei einer gemeinnützigen Einsatzstelle im Umwelt-, Naturschutz- und Nachhaltigkeitsbereich in ganz Österreich mitzuarbeiten (z.B. NGOs, Nationalparks, sozialökonomische Einrichtungen, etc.).

Zivilersatzdienst im Ausland/Auslandsdienst

Der Auslandsdienst ist ein gesetzlich erlaubter Ersatzdienst für den Zivildienst und dauert mindestens 10 Monate. Er kann nur bei Organisationen geleistet werden, die vom Sozialministerium als Trägerorganisation anerkannt sind.

Es gibt drei Arten von Auslandsdiensten:

  • Gedenkdienst in Einrichtungen zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus
  • Friedensdienst in Einrichtungen, die der Sicherung oder dem Erreichen des Friedens in Konfliktgebieten dienen
  • Sozialdienst in Einrichtungen, die der wirtschaftlichen oder sozialen Entwicklung eines Landes dienen

Ein Entwicklungshilfeeinsatz kann als Ersatz für den Zivildienst akzeptiert werden. Der Einsatz muss mindestens zwei Jahre dauern und bei einer anerkannten Organisation absolviert werden.

Zum Thema passende Youth Reporter Artikel

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 09.12.2019 bearbeitet.

Partner