Buchtipp: Someone new

Leben
Linda Thomas / 03.10.2019
Buch Someone New

Ich scrolle durch meinen Instagram-Feed und stoße dabei immer wieder auf dasselbe Buch. Auf einem weißen Hintergrund schlängelt sich Rauch in pastellrosa und pastellblauen Farben über das Cover. Darauf steht in schwarzer Schreibschrift Someone und in großen weißen Lettern New. Someone New, ein Roman geschrieben von Laura Kneidl, erschienen im Lyx Verlag. Unter fast jedem Bild wird absolute Begeisterung verströmt und betont, dass man diesen Roman gelesen haben muss. Ein ganz klarer Fall von einem Hype. Sonderlich überzeugt bin ich nicht, das Setting macht auf mich den Eindruck eines ganz normalen New Adult Romans*. 

Darum geht’s:

Micah hat es satt, ein Teil des High Society Lebens ihrer Eltern zu sein. Deshalb ist sie froh, dass sie nun endlich ausziehen kann, um am Mayfield College Jus zu studieren.  Ihre Studienwahl hat sie zwar nicht wirklich selbst getroffen, doch Micah tut alles, um den Familienfrieden aufrechtzuerhalten, auch wenn ihr das immer schwerer fällt.  Denn sobald sie aus dem elterlichen Haus ist, hat sie nur ein Ziel: Sie möchte ihren Zwillingsbruder Adrian finden. Adrian hat sich gegenüber ihren Eltern als homosexuell geoutet, wurde anschließend von ihnen aus dem Haus geworfen und ist seitdem wie vom Erdboden verschluckt.  Als Micah pflichtbewusst auf einer Party ihrer Eltern ist und in der Küche nach Essen sucht, trifft sie auf den Kellner Julian. Er ist nicht wie die anderen Jungs, mit denen sie bis dahin zu tun hatte. Er wirkt ruhig und beherrscht aber teilt trotzdem Micahs Humor. Doch er hat auch etwas Geheimnisvolles an sich: Er hat Narben am Arm, die er immer so gut es geht versteckt.  Als sie ihm das Sandwich bezahlen will, das er ihr gegeben hat, wird Micah von ihrer Mutter überrascht, die die Situation falsch interpretiert und Julian auf der Stelle feuert. 

Als Micah in ihre neue Wohnung einzieht und von den Nachbarn der WG gegenüber begrüßt wird, staunt sie nicht schlecht, als sie erfährt, dass auch Julian in dieser WG wohnt. Bekommt sie die Gelegenheit sich für das Verhalten ihrer Mutter zu entschuldigen? Wird Julian ihre Entschuldigung akzeptieren? Und wo kommen die Narben auf seinem Arm her?

Ich bin normalerwiese sehr skeptisch gegenüber Büchern, die gehypt werden und der breiten Masse gefallen, aber ich bin dann doch in die nächste Buchhandlung gefahren und hab mir Someone New zugelegt. Und ich muss sagen: Der Hype besteht zu Recht.

someonenew2.jpg

Someone New behandelt so viele wichtige Themen. Micahs Nachbarn Cassie und Aurie tänzeln umeinander herum, doch Cassie hat Angst, was die Leute über sie Pärchen wohl sagen würden, denn Aurie ist dunkelhäutig. So bindet Laura Kneidl das Thema Rassismus in ihr Buch ein. In Someone New geht es auch ganz viel um Selbstfindung, Selbstbestimmung und sexuelle Identität, schließlich muss Micah, sobald sich aus dem elterlichen Haus ist, zu sich selbst finden und entdecken, wer sie wirklich ist und was sie will.  Ein wunderbares Buch, das mich auch, nachdem ich es gelesen habe, immer noch zum Nachdenken anregt und beschäftigt.

*Das Genre New Adult, ist ein Untergenre des Romans und beschäftigt sich mit jungen Erwachsenen, die gerade die Schule beendet haben und einen neuen Lebensweg einschlagen. Die Liebe spielt dabei oft eine große Rolle.

 

 

 

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 14.11.2019 bearbeitet.

Partner