Ein Blitzlichtgewitter für das Miteinander: Der Jugendpreis 2019

Kultur & Events
Denise Meier / 13.11.2019
Jugendpreis Nationale Jugendarbeit GewinnerInnen

Der Saal ist voll, Blitze schießen von der Kamera des Fotografen auf die Bühne, die Moderatorin lächelt gespannt ins Publikum. Im Hintergrund spielt ein Terzett aus Harfe, Geige und Kontrabass, während die Namen der GewinnerInnen verkündet werden. Menschen allen Alters begeben sich da auf die Bühne, JugendarbeiterInnen, Jugendliche, sogar das ein oder andere Kind holt sich seinen Preis. Alle gemeinsam stehen sie auf der gut beleuchteten Bühne und grinsen für ein Gruppenfoto in die Kamera. Das ist sie also, die Preisverleihung des diesjährigen österreichischen Jugendpreises.

Der österreichische Jugendpreis ist eine Auszeichnung, die bereits seit einigen Jahren annuell an Menschen verliehen wird, die sich beruflich oder in ihrer Freizeit für die österreichische Jugend einsetzen. Auch heuer wurden wieder viele Projekte aus fünf verschiedenen Kategorien vorgestellt und geehrt. Zu diesen fünf Kategorien gehören die nationale Jugendarbeit, die digitale Jugendarbeit, europäische Initiativen, die Kategorie EureProjekte und seit diesem Jahr auch die journalistischen Leistungen im Interesse der Jugend.

Auf einer großen Leinwand über der Bühne werden die Projekte nacheinander gezeigt. Jugendliche setzen sich für Integration, Inklusion, Toleranz und Klimaschutz ein, haben interessante Ideen und setzen alles daran, diese auch zu verwirklichen. Eines dieser Projekte ist "aha plus", ein Anerkennungssystem für Jugendliche, die ihre Freizeit dem Gemeinwohl widmen. Damit kann man sich freiwillig geleistete Arbeit anerkennen lassen, bekommt Bescheinigungen und kann die investierten Stunden beispielsweise in Erlebnisgutscheine oder kleine Geschenke einlösen. Ein Konzept, das auch über die Landesgrenzen hinaus schon Erfolge feiert und auch bei den European Public Service Awards als European Best Practice gelistet ist, also bereits EU-weit geschätzt wird.

Bei der Verleihung des Jugendpreises zeigt sich, was herauskommen kann, wenn Jugendliche an ihren Ideen festhalten und zusammenarbeiten. Die vielen Projekte wurden nicht ohne Grund geehrt, jedes einzelne beweist, dass ein Miteinander und Füreinander immer besser ist, als ein Gegeneinander.

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 22.10.2020 bearbeitet.

Partner