Erklärung zur Barrierefreiheit

ALLGEMEINES

Das Bundeskanzleramt – Sektion Familie und Jugend ist bemüht, seine Websites im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Website www.jugendportal.at.

STAND DER VEREINBARKEIT MIT DEN ANFORDERUNGEN

Diese Website ist wegen der folgenden Unvereinbarkeiten Ausnahmen teilweise mit WCAG 2.1 vereinbar.

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei:

a) Inhalte von Dritten und/oder Inhalte, die nicht in den Anwendungsbereich fallen

  • Auf den Websites sind Dokumente (Büroanwendungsformate wie PDF) zum Download vorhanden, welche vor dem 23. September 2018 veröffentlicht wurden und fallen daher nicht in den Anwendungsbereich der anwendbaren Rechtsvorschriften.
  • Inhalte von Dritten, beispielsweise Studien oder Präsentationsmaterialien von externen Vortragenden, die nicht im Einflussbereich des Bundeskanzleramts – Sektion Familie und Jugend liegen, sind von der Richtlinie (EU) 2016/2102 ausgenommen. Für diese Inhalte Dritter kann bezüglich der Vereinbarkeit mit den Barrierefreiheitsbestimmungen keine Aussage getroffen werden.

b) Unvereinbarkeit mit WCAG 2.1

  • Vereinzelte pdfs ohne Titel
  • Vereinzelte pdfs ohne Alternativtexte in eingebetteten Bildern
  • Vereinzelte im Sinne der Barrierefreiheit gemäß WCAG 2.1 unvollständig exportierte pdfs: ohne Angaben zur Dokumenstruktur und/oder zur Sprache

ERSTELLUNG DIESER ERKLÄRUNG ZUR BARRIEREFREIHEIT

Diese Erklärung wurde am 23.9.2020 erstellt.

Der Erklärung liegt eine Selbstbewertung anhand eines vom World Wide Web Consortium (W3C) empfohlenen Online-Prüfwerkzeugs zugrunde.

Die Erklärung wurde zuletzt am 23.9.2020 überprüft.

FEEDBACK UND KONTAKTANGABEN

Feedback, beispielsweise Hinweise zu etwaigen Mängeln in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen, kann telefonisch unter +43/1/934 66 91 oder per E-Mail an info(at)jugendinfo.at an den Medieninhaber und Autor der Website, dem Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos, übermittelt werden. Dieses wird zeitnah bearbeitet und an den Auftraggeber Bundeskanzleramt – Sektion Familie und Jugend, weitergeleitet.

Selbiges gilt für das Einholen von Informationen über von der Anwendung der Richtlinie ausgenommene Inhalte.

Eine Initiative des Bundeskanzleramts – Sektion Familie und Jugend.

DURCHSETZUNGSVERFAHREN

Bei nicht zufriedenstellenden Antworten aus oben genannter Kontaktmöglichkeit können Sie sich mittels Beschwerde an die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) wenden. Die FFG nimmt über das Kontaktformular Beschwerden auf elektronischem Weg entgegen.

Kontaktformular der Beschwerdestelle

Diese Beschwerden werden von der FFG dahingehend geprüft, ob sie sich auf Verstöße gegen die Vorgaben des Web-Zugänglichkeits-Gesetzes, insbesondere Mängel bei der Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen, durch den Bund oder einer ihm zuordenbaren Einrichtung beziehen.

Sofern die Beschwerde berechtigt ist, hat die FFG dem Bund oder den betroffenen Rechtsträgern Handlungsempfehlungen auszusprechen und Maßnahmen vorzuschlagen, die der Beseitigung der vorliegenden Mängel dienen.

Weitere Informationen zum Beschwerdeverfahren

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 03.12.2021 bearbeitet.

Partner