Youth Goal 3: Inklusive Gesellschaften

Neu

Neu

Youth Goals? Youth - was?

Wir möchten euch hier am Jugendportal über die elf Europäischen Jugendziele informieren und jeden Monat - beginnend mit Jänner 2020 - ein Youth Goal genauer vorstellen. Die Youth Goals – Europäische Jugendziele – fassen zusammen, welche Themen junge Menschen in Europa bewegen und welche politischen Schwerpunkte ihnen wichtig sind. Sie zeigen auch auf, in welchen Bereichen noch Veränderung passieren muss, damit junge Menschen in Europa ihr Potential ausleben können.

Weitere Infos zu den Youth Goals und ihrer Entstehungsgeschichte findet ihr >> hier.

Youth Goal 3: Inklusive Gesellschaften

Gesellschaftliche Inklusion für alle jungen Menschen ermöglichen und sicherstellen.

pict_yg3.jpg

Warum wurde dieses Ziel formuliert?

Ein Drittel der jungen Menschen in Europa ist von Armut und damit von gesellschaftlichem Ausschluss bedroht. Viele haben keinen Zugang zu ihren gesellschaftlichen Rechten. Viele erfahren weiterhin vielfältige Diskriminierungen, begegnen Vorurteilen und sind Opfer von Hassverbrechen. Neue Migrationsbewegungen haben auch gesellschaftliche und Integrationsherausforderungen mit sich gebracht. Es ist daher entscheidend, sich dafür einzusetzen, dass alle jungen Menschen in Europa, insbesondere diejenigen, die am meisten an den Rand gedrängt und ausgeschlossen sind, ihre Rechte in vollem Umfang verwirklichen können.

 

Was sind die konkreten Anliegen?

  1. Rechtlichen Schutz bieten und mithilfe internationaler Rechtsinstrumente alle Arten von Diskriminierung und Hetze bekämpfen, da junge Menschen Opfer vielfältiger Arten von Diskriminierung sind.
  2. Dafür sorgen, dass gesellschaftlich benachteiligte junge Menschen besser darüber informiert werden, welche Räume, Chancen und Erfahrungsmöglichkeiten ihnen zur Verfügung stehen.
  3. Sicherstellen, dass gesellschaftlich benachteiligte junge Menschen gleichberechtigten Zugang zu formalen und non-formalen Lernumgebungen haben, um alle Dimensionen von gesellschaftlicher Teilhabe abzudecken.
  4. Die Fähigkeiten von PädagogInnen stärken, mit gesellschaftlich benachteiligten jungen Menschen zu arbeiten.
  5. Mehr Räume, Chancen, Mittel und Programme bereitstellen, die den Dialog und den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern, sowie Diskriminierung und Ausgrenzung bekämpfen.
  6. Soziale Unterstützung stärken, indem das Recht auf einen existenzsichernden Mindestlohn ebenso verankert wird, wie faire Arbeitsbedingungen und allgemeiner Zugang zu guter Gesundheitsversorgung. Dabei müssen gezielt Maßnahmen zur Unterstützung von gesellschaftlich benachteiligten jungen Menschen ergriffen werden.
  7. Sicherstellen, dass gesellschaftlich benachteiligte junge Menschen an allen Entscheidungsprozessen teilhaben und entscheidende AkteurInnen sind. Dies gilt insbesondere, wenn es um ihre eigenen Rechte, ihr Wohlergehen und ihre Interessen geht.

 

Wie und wo kann ich mitmachen?

Beim „Wings for Life World Run“ am 3. Mai 2020 läufst du für einen guten Zweck. Du startest gemeinsam mit Tausenden Menschen weltweit zur selben Zeit. Und du tust das alles nicht nur für dich, sondern 100 % deines Startgeldes gehen in die Rückenmarksforschung und helfen, Querschnittslähmung zu heilen.

Die Gleichbehandlungsanwaltschaft steht für die Gleichbehandlung ohne Unterschied der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion, der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung und setzt sich dafür ein jede Art von Diskriminierung zu bekämpfen und dagegen rechtlich vorzugehen.

Inklusion ist die Einbindung in die Gesellschaft. Im Rahmen des Projekts „Wiener Wege zur Inklusion“ werden neue Angebote für Menschen mit Behinderung in Wien entwickelt.

Die Gleichbehandlungsbeauftragte der Stadt Graz steht allen Bürgerinnen und Bürgern beratend zur Seite, die von Organen der Stadt diskriminiert oder belästigt werden.

Mit der kostenlosen BanHate-App kannst du Hasspostings schnell und einfach via Smartphone bzw. Tablet melden und so etwas zur Bekämpfung medialer Diskriminierung beitragen.

 

Weiterführende Infos und Links

Das Jugendportal bietet im Bereich „Themen-Infos“ weiterführende Infos und Links rund ums Youth Goal 3: Inklusive Gesellschaften.

  • Hier findest du eine Menge nützliche Infos zu den Themen Behinderung, Gleichstellung und Barrierefreiheit.
  • Eine Liste mit hilfreichen Links, die dir helfen, Fake News/Hate Speech zu identifizieren und wenn nötig auch zu melden findest du hier.
  • Wenn du Geldsorgen hast, dann schau doch mal hier rein. Hilfreiche Infos, wie du deine Finanzen in Griff behältst, findest du ebenfalls am Jugendportal.

Auch unsere Youth Reporter haben schon einige interessante, persönliche, berührende und informative Artikel rund ums Thema Inklusive Gesellschaften verfasst. Reinlesen lohnt sich!

pict_yg3_trisomie.jpg

 

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 03.04.2020 bearbeitet.

Partner