Vegane Youth Reporter-Vanillekekse

Leben
Selma Örge / 07.12.2016
(c) Selma Örge

Weihnachten ist für mich die allerschönste Zeit im Jahr. Die Freude, die neben all den weihnachtlichen Gerüchen von Duftkerzen, Glühwein, Schnee (ja, ich finde Schnee hat einen Geruch) und Tannenzapfen in der Luft liegt, beginnt bei mir schon im Oktober, wenn Halloween vorbei ist und verabschiedet sich erst wieder zu Silvester.

Dazu gehört in meiner Familie auch das Kekse Backen. Anfang Dezember gibt es meist ein paar Abende, an denen ich mit meiner Mama bis in die Nacht hinein in der Küche stehe, Keksteig nasche und Weihnachtslieder singe.

Da ich mich jetzt aber vegan ernähre, werden dieses Jahr die traditionellen Familienrezepte durch solche ohne Milchprodukte und Eier ersetzt. Zufälligerweise war das erste Rezept, das ich ausprobiert habe, ein Volltreffer und deswegen möchte ich das jetzt mit euch teilen!

Alles, was ihr dafür braucht:

 

(c) Selma Örge

 

  • 300g Mehl (ich habe hier zur Hälfte Weizenmehl und zur Hälfte Dinkelmehl verwendet, ihr könnt aber natürlich jedes Mehl nehmen, das ihr wollt)
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50g fein gemahlene Mandeln
  • 125g Margarine
  • 150g Agavendicksaft
  • 2 Päckchen Vanillezucker

 

So geht’s:

1. Alle Zutaten in einer großen Schüssel zusammenmischen – easy!

 

(c) Selma Örge

 

2. Den Teig zu einer Kugel kneten, in Frischhaltefolie einwickeln und 90 Minuten im Kühlschrank, oder bei Minusgraden vor der Haustür ruhen lassen.

 

In der Zwischenzeit Backofen auf 190°C vorheizen lassen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

 

3. Etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verstreuen und den Teig mit einer Teigrolle ca. 5mm ausrollen.

 

(c) Selma Örge

 

4. Mit verschiedenen Formen Kekse ausstechen (weiter unten seht ihr dann meine Vorliebe für Herzformen).

 

(c) Selma Örge

 

5. Die Kekse mit ausreichendem Abstand auf die Backbleche legen.

 

(c) Selma Örge

 

6. Die Bleche einzeln in den vorgeheizten Ofen schieben und 10-12 Minuten (basierend auf Erfahrungswerten auf keinen Fall länger!) goldgelb backen.

 

7. Die Bleche aus dem Backofen nehmen, die Kekse gleich vom Blech herunternehmen, auf ein Kuchengitter oder einen Teller legen und auskühlen lassen.

 

Fertig sind die Leckerbissen!

 

(c) Selma Örge

 

Quicktipp

Wenn ihr nicht so faul seid wie ich und die Kekse noch verzieren wollt, könnt ihr zum Beispiel eine Glasur machen.

 

Dafür braucht ihr:

 

  • 150g Puderzucker
  • 2-3 EL Wasser
  • verschiedene vegane Lebensmittelfarben (In vielen roten Lebensmittelfarben wird zum Beispiel der Farbstoff E 120 aus Schildläusen gewonnen)

 

Puderzucker und Wasser verrühren, auf Schalen verteilen und die Portionen nach Belieben mit verschiedenen Lebensmittelfarben einfärben. Die Glasuren auf die Kekse auftragen und trocknen lassen.

Lasst’s euch schmecken und frohe Weihnachtszeit!

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 25.05.2022 bearbeitet.

Partner