La Princesa

Leben
Alexandra Martinetz / 19.01.2021
La Princesa

Prinzessin sein für ein paar Tage
bis ich mich dann wieder frage
ob das alles wirklich echt ist?
Ob das den anderen wohl recht ist?

Spieglein, Spieglein an der Wand
ich beweg mich oft im Sand
lieg liebend gern am Strand
verbrannt aber ziemlich entspannt!
In einer anderen Klasse
beobachte die Masse
beim Köpfe Zerreiben
Geister Vertreiben
grundlos Schweigen
Wahnsinn Treiben

Ja, manchmal kommt es hart auf hart
nicht so smart, kein Karat
nichtsdestotrotz bleibt niemand verarmt
– jeder wird irgendwann wieder umarmt!
Daweil verteil ich lieber Feenstaub
bevor ich mir die Energie raub!

Wie wär's, wenn wir alles umhauen
und Schlösser, Paläste, Wolkenkratzer bauen?
Wie wär's, wenn wir in den Himmel schauen
und vertrauen bis zum Morgengrauen?
Es gibt nix zu verhauen
und genug zu verdauen!
Aber nicht auf die Nachhaltigkeit vergessen
bio, fair und vegan bauen, kreieren, essen!

Ich bin zu viel am Träumen?
Du sagst, man redet nicht mit Bäumen?
Also bitte, Zuckerschnitte
was für eine Sitte?
Find lieber deine Mitte!
Was bringt das Ausradieren?
Was hab ich schon zu verlieren?
Es wird sowieso alles passieren
also gehen wir lieber Flanieren!

Vielleicht bin ich zu oft im Wunderland
und werd deswegen nicht auf der Straße erkannt
des Öfteren niedergerannt
vom Feuer entflammt
Egal wohin ich geh!
Aber eigentlich taugt mir das eh
Hauptsache ich hab Schmäh
und irgendwer bringt Kaffee

Immer im Plus
Es reicht ein Schuss
vielleicht auch für Sirius?
Es ist kein Muss
wär aber ein Genuss!
Jaja, die Kerne und Sterne
liegen gar nicht so weit in der Ferne!
Mathematisch vielleicht zu ungenau
aber eigentlich ganz schön schlau
im Auge des Pfau
dem ich vertrau

Ja, ich gebe so oft wie möglich Acht
vor allem in der Nacht
wenn nette Gestalten mich besuchen
Zwar kommen ein paar
die fluchen
aber die sind auch rar
und nur da, um Rat zu suchen
haben niemanden anzurufen
geschweige denn zu grooven
Dafür kommen andere mit Kuchen!
und Streusel zum Verzieren
ein paar Katzen zum Schmieren
und nix zum Kapieren
aber das passt schon alles so
ich bin eh gern (n)irgendwo

Führen doch alle Wege nach Rom
bleiben wir meist eine Weile im Dom
versperren die Tore und Schranken
sicher uns ab, besuchen die Banken
Aber es ist doch jeder irgendwie am Schwanken
In Gedanken
am Emporranken
und Auftanken
bis wir in den Strafraum flanken

Gibt es hier und heute viele Probanden
haben es viele bis jetzt nicht verstanden
Es gibt viel zu versäumen
und ich werd weiterträumen
meine Kästen ausräumen
und Kokosmilch für meinen Chai Latte aufschäumen!
Zudem ein bisschen schwimmen in der Mur
pur, Natur – sie ist eine Kur!

In der Zwischenzeit
Während es schneit
tauschen Fremde meine Türschlösser aus
damit ich irgendwo hinkomm – Hauptsache raus
In der Tat würd ich nun gern am Meer sitzen
oder mit meinem Jet durch die Gegend flitzen
aber jetzt noch eine Weile Ohren spitzen
bis wir in Hollywood Sterne in den Boden ritzen

Krone aufrichten und weitergehen
die Zeit bleibt eh nicht stehen!
Bald werden wir unser Gegenüber sichten
den Anker lichten und Gärten verdichten
Aber bis dahin
macht's kein Drara!
Alles win win!
tschüssi baba, Cabasa
bis zum nächsten Mal
im Prinzessinnental!

Saludos cordiales,
La Princesa

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 29.11.2021 bearbeitet.

Partner