Corona - Aktuelle Maßnahmen

Die wichtigsten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus im Überblick

Update: 19. Oktober 2021

+ Die wichtigsten Infos speziell für Jugendliche zu den aktuellen Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.
+ Wenn nicht anders gekennzeichnet gelten die Maßnahmen in ganz Österreich.
+ Achtung: Je nach Region und Bundesland können unterschiedliche Regelungen gelten. Bitte informiert euch immer im jeweiligen Bundesland. Hier findet ihr eine vollständige Liste der regionalen Info-Websiten.

Quicklinks auf dieser Seite:

Folge uns auch auf Instagram!


Aktuelle Maßnahmen in ganz Österreich

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Wo muss ich seit 15.9. eine FFP2-Maske tragen?
    • In Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln und bei körpernahen Dienstleistungen muss wieder eine FFP2-Maske anstelle des einfachen Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
       
  • Welche Regeln und Unterschiede gelten für ungeimpfte Personen?
    • Für ungeimpfte Personen gilt eine FFP2-Maskenpflicht im gesamten Handel. Für geimpfte Personen gibt es keine FFP2-Maskenpflicht, es wird jedoch das Tragen einer FFP2-Maske für alle Personen empfohlen
    • In Kultureinrichtungen wie Museen müssen Personen, die weder geimpft noch genesen sind, ebenso eine FFP2-Maske tragen. 
       
  • Die Gültigkeit von Antigentests wird in ganz Österreich auf 24 Stunden ab Testabnahme verkürzt
     
  • 3G-Nachweis auch bei Veranstaltungen ab einer Teilnehmerzahl von 25 Personen. Bisher lag die Grenze bei 100 Personen
     
  • Achtung: Regional können abweichende Maßnahmen gelten
  • 2G: Nachtgastronomie
  • 3G: Restaurants, Cafés, Fitnesscenter, Kinos, Hotels, Friseur, Freizeitbetriebe
  • Erste Informationen über Wintertourismus
    • 3-G-Regeln in Gastronomie, Hotels, Pensionen und Seilbahnen
    • FFP2-Maskenpflicht für alle
    • Eine entsprechende Verordnung folgt in den nächsten Tagen
       
  • Testpflicht ab Alter von 12 Jahren
  • Zusammenkünfte:
    • Ab 100 Personen sind Zusammenkünfte anzeigepflichtig
    • Ab 500 Personen müssen Zusammenkünfte bewilligt werden
    • Grundsätzlich gibt es keine Höchstgrenzen und Kapazitätsbeschränkungen
       
  • Einreise nach Österreich
    • Bei der Einreise nach Österreich gilt prinzipiell die 3-G-Regel. Kinder bis 12 Jahre sind von der Testpflicht ausgenommen.
    • Die Einreise aus Virusvariantengebieten und -staaten ist untersagt (mit Ausnahmen):
      • Brasilien, Eswatini, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Simbabwe und Uruguay.
      • Mehr Informationen, Formulare, Pre-Travel-Clearance findest du unter FAQ Einreiseverordnung (sozialministerium.at)

Aktuelle Maßnahmen in Wien, gültig seit 1. Oktober 2021

+ In Wien gelten seit 1. Oktober 2021 weitere, strengere Maßnahmen als im restlichen Österreich

  • FFP2-Maskenpflicht für alle im Handel, Geschäfte des täglichen Bedars, öffentliche Verkehrsmittel, Museen, Kunsthallen, Bücherein und dergleichen.
  • 3-G-Regel: Personen ab 6 Jahren, die zum Beispiel ein Lokal oder eine Veranstaltung besuchen oder zur Massage gehen, müssen einen Nachweis vorlegen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind.
    • Gültigkeit von PCR-Tests in Wien: 48 Stunden
    • Gültigkeit von Antigen-Tests in Wien: 24 Stunden
  • 2,5-G-Regel: In folgenden Bereichen gilt die 2,5-G-Regel. Kund:innen bzw. Besucher:innen müssen einen gültigen PCR-Test vorweisen oder geimpft oder genesen sein:
    • Gastronomie
    • Körpernahe Dienstleistungen (z.B. Friseur:in, Masseur:in, Fußpflege, Nagelstudio)
    • In geschlossenen Räumen von Freizeiteinrichtungen.
    • Hotellerie. Für Hotelgäste aus dem Ausland ist notfalls ein Antigen-Test erlaubt.
    • Bei Veranstaltungen zwischen 26 und 500 Personen (zum Beispiel Feste, Hochzeiten).
    • Im Theater, Kino, Varieté, Kabarett, Konzertsaal, in einer Konzertarena sowie in Einrichtungen zur Religionsausübung (Ausnahme für Messen, Gottesdienste) ist zusätzlich zumindest ein Mund-Nasen-Schutz verpflichtend.
  • 2-G-Regel (geimpft oder genesen) in Nachtgastronomie und bei Veranstaltungen mit über 500 Personen. Die Maskenpflicht entfällt. 
  • Für Personen, die im Handel (bei Kund:innen-Kontakt), in der Gastronomie oder in körpernahen Berufen arbeiten, gilt die 2,5-G-Regel bzw. FFP2-Maskenpflicht.
  • Antigen-Tests nicht mehr als Zutrittstests gültig.

Alle 3-G-Regeln im Überblick

Grafik: Daniel Eberharter/Jugendportal

1-G

  • Geimpft

2-G

  • Geimpft
    oder
  • Genesen

2,5-G

  • Geimpft
    oder
  • Genesen
    oder
  • PCR-Test

3-G

  • Geimpft
    oder
  • Genesen
    oder
  • Getestet (PCR oder Antigen)

Getestet

+ Getestete Personen erhalten für bestimmte Zeit freien Zugang zu vielen Lebensbereichen

Aktuell gültige Tests:

  • PCR-Tests
    • Teil der 3-G und 2,5-G-Regel
    • Gurgeltests, zum Beispiel „alles gurgelt" oder PCR-Tests in Gurgelboxen.
    • 72 Stunden ab Probennahme gültig, in Wien 48 Stunden
    • Gültig für Zutritt zur Gastronomie
  • Antigen
    • Teil der 3-G Regel
    • Nasenabstrich / Schnelltests, zum Beispiel von Testraßen.
    • 48 Stunden ab Probennahme gültig, in Wien 24 Stunden.
    • Gültig für Zutritt nur für Gastronomie (ohne Nachtgastro), Hotels, Dienstleistungen, Einreise nach Österreich

Geimpft

Ab wann gilt man als „geimpft“?

  • NEU: Eine Auffrischungsimpfung wird in Österreich je nach Personengruppe 6 bis 12 Monate nach Abschluss der ersten Impfserie empfohlen. Siehe auch www.jugendportal.at/corona/impfen-co
  • Seit 15. August gilt: Geimpfte Personen gelten ab dem Termin der zweiten Teilimpfung (Biontech Pfizer, Moderna, AstraZeneca) als geimpft und erhalten ein Impfzertifikat.
  • Geimpfte Personen sind ab der zweiten Impfung für 360 Tage von der Testpflicht befreit.
  • Bei Verabreichung von Johnson&Johnson ist nur eine Impfung nötig, das Impfzertifikat gilt 22 Tage nach der Impfung und gilt für 270 Tage.
  • Personen ab 12 Jahren können einfach, schnell und sicher impfen lassen, mit oder ohne Anmeldung. Alle Infos dazu findet ihr unter hier!

Gültige Impstoffe:

  • Moderna (2 Teilimpfungen)
  • Biontech/Pfizer (2 Teilimpfungen)
  • AstraZeneca (2 Teilimpfungen)
  • Johnson&Johnson (1 Impfung)

Impfzertifikat nach zweiter Teilimpfung:

  • Zugang zu vielen Bereichen für 270 Tage (9 Monate)
  • Ausnahme bei Johnson&Johnson (Impfzertifikat nach 1 Impfung)

Gültiger Nachweis:

  • Impfpass
  • Impfnachweis in ausgedruckter Form in Verbindung mit Lichtbildausweis
  • Grüner Pass

Genesen

+ Genesene Personen erhalten für bestimmte Zeit freien Zugang zu den meisten Lebensbereichen

Testpflicht:

  • Genesene sind für 180 Tage (6 Monate) von der Testpflicht befreit und erhalten ein Genesungszertifikat.

Nachweis:

  • Absonderungsbescheid
  • Ärztliche Bestätigung
  • Nachweis von neutralisierenden Antikörpern (auch Scan/Foto möglich, Ausweis empfohlen)

Genesen und geimpft:

  • Wer genesen ist und bereits eine erste Impfdosis erhalten hat, gilt für 270 Tage als vollständig geimpft.

Hintergrundwissen: Corona-Stufenplan

Der dreistufige Plan orientiert sich an der Auslastung der mit Covid-19-Patient:innen belegten Intensivbetten in Krankenhäusern und löst somit die Sieben-Tage-Inzidenz als Indikator ab.
Stufe eins tritt ab 15. September 2021 in Kraft.

Stufe eins – Auslastung von zehn Prozent der Intensivbetten (200 Betten):

  • FFP2-Maske statt Mund-Nasen-Schutz verpflichtend dort, wo derzeit Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss (Geschäfte bzw. Dienstleistungen des täglichen Bedarfs, öffentliche Verkehrsmittel).
  • FFP2-Maskenpflicht für Ungeimpfte im gesamten Handel, für Geimpfte wird das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen.
  • Antigentests sind österreichweit nur noch 24 Stunden ab Testabnahme gültig.
    In Schulen reichen weiterhin die dreimal wöchentlich durchgeführten Schultests.
  • 3-G-Regel gilt bei Veranstaltungen/Zusammenkünften bereits ab 25 Personen.
  • Die Kontrollen der Maßnahmen werden verschärft.

Stufe zwei – Tritt 7 Tage nach einer Auslastung von 15 Prozent der Intensivbetten (300 Betten) in Kraft:

  • 2-G-Regel (Geimpfte oder Genesene) für Nachtgastronomie und Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze mit mehr als 500 Personen.
  • Die sogenannten Wohnzimmertests (Antigen-Tests mit Selbstabnahme) gelten nicht mehr als 3-G-Nachweis.

Stufe drei – Tritt 7 Tage nach einer Auslastung von 20 Prozent der Intensivbetten (400 Betten) in Kraft:

  • Überall dort, wo bisher 3-G gilt, dürfen nur noch Geimpfte bzw. Genesene sowie Personen mit einem gültigen PCR-Test eintreten. Antigentests gelten nicht mehr als 3-G-Nachweis.

    Der grüne Pass: Wie bekomme ich ein Zertifikat?

    • Es gibt viele Fragen über die diversen Nachweise, Zertifikate und wie du sie bekommen kannst.
    • Unter gruenerpass.gv.at (Website vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz) gibt es viele Infos!
    • Wenn du dir trotzdem wo unsicher bist oder du eine Frage hast: Schreib' uns!
      • Einfach per E-Mail oder auf Instagram (Nachricht in der Story mit taggen oder DM)

    Info-Links: Regionale Maßnahmen in den Bundesländern

    + Aufgrund von steigenden Infektionszahlen in vereinzelten Regionen in Österreich gelten in einigen Bundesländern zusätzlich zu den oben beschrieben Bestimmungen weitere, verschärfte Maßnahmen. Die regionalen Maßnahmen können sich auch spontan ändern oder neue hinzukommen. Bitte informiert euch regelmäßig über Maßnahmen in deiner Region oder Reiseziel.
    + Die aktuelle Corona-Situation in deiner Region findest du unter 
    corona-ampel.gv.at.


    Reisen


    Österreich testet

    Kostenlos, freiwillig und schnell - die Massentests tragen dazu bei, so viele Menschen wie möglich auf COVID-19 zu testen. Dabei ist es das Ziel, infektiöse Personen, die aufgrund eines a- oder präsymptomatischen Verlaufs nichts von ihrer Infektion wissen, zu entdecken und so das Infektionsgeschehen nachhaltig einzudämmen.

    Aktuelle Informationen zu Terminen, Anmeldung und weiteren Informationen findest du unter Österreich testet.


    Österreich impft

    Es ist ab sofort für alle Menschen ab 12 Jahren möglich, sich in Österreich gegen COVID-19 kostenlos und freiwillig impfen zu lassen bzw. sich für eine Impfung vormerken zu lassen.

    Auf dem Jugendportal findet ihr eine Übersicht über die Vormerkungsmöglichkeiten in deinem Bundesland!

    Es gibt keine Impfpflicht.


    Informationen in Fremdsprachen

    Corona-Infos in mehreren Sprachen (z.B. Türkisch, Kroatisch, Serbisch, Rumänisch, Ungarisch, Polnisch, Chinesisch, Englisch usw. findest du auf diesen Seiten:


    Information über Quellen

    + Corona-Verordnungen immer in der aktuellen Fassung:

    + Weiterführende Informationen und Links

    ← Zurück zur Übersicht

    @jugendportal auf Instagram

    Jugendportal.at wurde zuletzt am 22.10.2021 bearbeitet.

    Partner